Schmerztherapie

Die CT-gestützte Schmerztherapie ist seit vielen Jahren fester und integrativer Bestandteil unserer radiologischen Tätigkeit.
Behandelt werden Schmerzen, die verusacht werden von
  • Bandscheibenvorfällen
  • Einengungen der Nervenkanäle
  • Nervenwurzelentzündungen
  • degenerativen und entzündlichen Veränderungen der kleinen Wirbelgelenke und Ileosacralgelenke.

In jedem Fall erfolgt vor der Behandlung eine ausführliche Beratung mit einem unserer Ärzte, da nicht jede schmerzhafte Rückenerkrankung einer entsprechenden Therapie zugänglich ist. Über die Durchführung der Intervention informieren Sie sich bitte im Aufklärungsbogen.
Die Behandlung erfolgt auch für GKV Patienten über einen Überweisungsschein. Voraussetzung für die Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen ist aber, dass der überweisende Arzt über eine Zusatzqualifikation zur Schmerztherapie verfügt und diese bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen gemeldet ist. Wenn diese Voraussetzung nicht erfüllt ist, können wir Sie dennoch behandeln, müssen Ihnen aber die Kosten persönlich in Rechnung stellen.

Auklärungsbogen zur Schmerztherapie
(PDF 54kb)